Urs Hitz-Stücklin

Der Töpfer im Gottesdienst mit der Jugendmusik

Jugendmusik Frutigen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-frutigen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1</div><div class='bid' style='display:none;'>1163</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Pfr. Urs Hitz bereitete sich auf die neunte Predigt in der Reihe zum Propheten Jeremia vor. Sie fiel auf den Sonntag, in welchem die Jugendmusik Frutigen den Gottesdienst mitgestaltete. Weil im Predigttext ein Töpfer die Schlüsselrolle innehatte, lud er Jonathan von Allmen ein, um die Geschichte zu veranschaulichen.
Urs Hitz-Stücklin,
Nach einem gelungenen Auftakt mit der Jugendmusik taufte Pfr. Hitz zunächst ein Kind. Im Anschluss daran las er die ersten Sätze aus Jeremia 18, in welchen berichtet wird, dass der Prophet im Auftrag von Gott den Töpfer in Jerusalem aufsuchen solle, weil Gott ihm dort etwas zeigen wollte. Jeremia machte sich auf den Weg. - So wurden die Gottesdienstbesucher eingeladen, nach vorne ins Chor zu kommen, wo Jonathan von Allmen seine Töpferwerkstatt eingerichtet hatte. Vor ihren Augen entstand ein erstes Gefäss. Unverhofft misslang es aber – so wie es auch bei Jeremia geschah. Zwischendurch interviewte Pfr. Hitz den Töpfer Jonathan, der wichtige Hinweise zu seinem Handwerk weitergab. Unterdessen hatte dieser begonnen ein neues Gefäss zu formen, das schlussendlich auch wunderbar gelungen ist. In der anschliessenden Predigt führte Urs Hitz den Predigttext weiter aus. Interessierte können unten den Bibeltext und die Predigt nachlesen. Nach etlichen Liedbegleitungen beendete die Jugendmusik den Gottesdienst mit einem rassigen Ausgangsstück und erntete den verdienten Applaus.

Bilder Urs Hitz: » Töpfer im Gottesdienst
Bereitgestellt: 25.06.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch